Perspektivwechsel • Trauerarbeit • Regeneration • Neuorientierung
Perspektivwechsel • Trauerarbeit • Regeneration • Neuorientierung

Nureto

Trauerhilfe und Trauerbegleitung auf dem Jakobsweg
166 Kilometer von O Cebreiro nach Santiago de Compostela
16. bis 25. April 2019

Drei gute Gründe für dieses Reiseziel:
  • Nicht in der Trauer zu erstarren, sondern im wahrsten Sinne des Wortes einen neuen Weg zu gehen und diesen im Pilgerausweis zu dokumentieren.
  • Das berauschende Gefühl, Teil eines großen Zuges Richtung Santiago zu sein.
  • Die Erleichterung, nach etwa 166 Kilometern seine wohlverdiente Pilgerurkunde in Empfang zu nehmen.
Die zehntägige Reise umfasst die etwa 166 Kilometer lange Strecke von O Cebreiro nach Santiago de Compostela. In kleinen Gruppen von sechs bis acht Teilnehmern und begleitet durch einen qualifizierten und erfahrenen Trauerbegleiter wandern wir täglich etwa 20 Kilometer durch die grüne und leicht bergige Landschaft Galiciens in Richtung Santiago de Compostela. Dabei übernachten wir überwiegend in privaten Herbergen, aber auch in Landhäusern und klassischen Refugien. Gemeinsame Mahlzeiten, Walk & Talk sowie Rituale des Loslassens und Neubeginns bilden den Rahmen und lassen ausreichend Möglichkeiten, Weg und Zeit ganz nach den eigenen Bedürfnissen zu gestalten. Dabei erreichen wir täglich ein Etappenziel – auf dem Weg nach Santiago und sicher auch im Leben.

 


 Impressionen unserer Pilgerreisen 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Taruttis TrauDich!Reisen•Seminare•Gespräche